Zertifikatproblem BoxtoGo

Für Fragen und Probleme bei Installation und Bedienung von BoxToGo

Moderator: almisoft

Antworten
Mithrandir
Beiträge: 2
Registriert: 11.01.2018, 01:12

Zertifikatproblem BoxtoGo

Beitrag von Mithrandir » 11.01.2018, 12:15

Moin, seit ich Box2Go installiert habe, hat mein PC ein kleines Problem mit dem Sicherheitszertifikat, das jetzt bei jedem Versuch die Web-Oberfläche der Fritz-Box aufzurufen mit dem Mommentar das Zertifikat sei unsicher quittiert wird. Dieses Problem bestand vorher nicht.
Sowohl am Rechner als auch an Smartphone und Tablet melde ich mich per MyFritz an, was über die Mobilgeräte auch kommentarlos funktioniert, nur der PC spackt seit neustem herum. Ich wüsste nun gerne, wie ich dieses Propblem vermeiden kann, ohne gleich alles am PC neu einrichten zu müssen.

Leider finde ich im Zertifikate abschnitt der ManagementKonsole auch keinen Eintrag von Almisoft, so dass ich nich weiß, wie ich das Zertifikat in den vertrauenswürdigen Bereich verschieben kann.

Ich hoffe, jemand hier hatte dieses oder ein ähnliches Problem ebenfalls und kann mir bei der Lösung des Problems behilflich sein.

System ist ein i7 Mit Windows 10 x64 Version 1709 Build 16299.192, als Browser verwende ich Vivaldi und Opera.

Vielen Dank
1.jpg
1.jpg (45.54 KiB) 2157 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (66.4 KiB) 2157 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (53.21 KiB) 2157 mal betrachtet

Benutzeravatar
almisoft
Site Admin
Beiträge: 4760
Registriert: 01.01.1970, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Zertifikatproblem BoxtoGo

Beitrag von almisoft » 11.01.2018, 13:09

Ich bin überrascht, dass "almisoft.de" in der Zertifizierungskette auftaucht.
Hast du die Labor-Firmware installiert?
Vermutlich signiert die FRITZ!Box neuerdings das MyFRITZ!-Zertifikat mithilfe des eingestellten DynDns-Servers. Dies passierte zuvor nicht.

Und du hast wohl im BoxToGo-Assistenten die Zugangsart "BoxToGo DynDns" statt "MyFRITZ! (empfohlen)" ausgewählt.
Bei "BoxToGo DynDns" trägt BoxToGo "almisoft.de" als DynDns-Anbieter ein.

Abhilfe:
- Starte noch einmal in BoxToGo den Assistenten und stelle sicher, dass du dort "MyFRITZ!" auswählst
- Deaktiviere unter http://fritz.box - Internet - Freigaben - DynDns den Haken bei "DynDNS benutzen".

Das ist wohl ein generelles Problem.
Wenn man einen "richtigen" DynDns-Anbieter wie z.B. dyndns.org verwendet und in der FRITZ!Box einträgt, erscheint beim Aufruf der MyFRITZ!-Adresse ein ähnlicher Zertifikats-Fehler.

Aber: Auch wenn du "DynDNS benutzen" deaktivierst, stellt sich die FRITZ!Box selbst ein Zertifikat für xyz.myfritz.net aus. Das wird vom Browser auch nicht akzeptiert. Das war schon immer so. Siehe https://avm.de/service/fritzbox/fritzbo ... nswuerdig/


Aber: Seit der Labor-Firmware unterstützt die FRITZ!Box aber letsencrypt. Damit gibt es keine Zertifikats-Probleme mehr.
Siehe https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 17745.html

Mithrandir
Beiträge: 2
Registriert: 11.01.2018, 01:12

Re: Zertifikatproblem BoxtoGo

Beitrag von Mithrandir » 11.01.2018, 14:26

Danke, in der Tat habe ich beim ersten Einrichten BoxToGo DynDNS statt MyFritz ausgewählt, vermutlich ist das Problem genau dadurch entstanden.
Nachdem ich bei den Freigaben DynDNS deaktiviert habe und anschließend das von der Box selbst ausgestellte Zertifikat neu als vertrauenswürdig installiert habe, läuft jetzt wieder alles so, wie es soll.

Die Fritzbox läuft übrigens mit dem aktuellen FritzOS 6.93, von Beta und Laborversionen halte ich auf diesem PC eher Abstand.


Vielen Dank für die schnelle Hilfe.

Das mit letsencrypt werde ich dann mal im Auge behalten, dürfte dann ja wohl in einer der nächsten offiziellen Firmwares enthalten sein.

Antworten