Datenschutzerklärung

English  German

Im Folgenden informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch uns als Verantwortlichen bei der Nutzung unserer Apps BoxToGo Free und BoxToGo Pro. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt gemäß den gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere nach den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

I. Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO sowie der nationalen Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Alexander Miehlke Softwareentwicklung
Königstr. 24, D-12105 Berlin
Telefon: +49 30 70 20 63 75
Telefax: +49 30 70 20 63 76
http://www.almisoft.de
info@almisoft.de

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Unter "Verarbeitung von Daten" versteht man insbesondere die Erhebung, Speicherung, Verwendung und Übermittlung Ihrer Daten.

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient 6 Abs. 1 S. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Die personenbezogenen Daten von betroffenen Personen werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung nach Wegfall des Speicherungszwecks kann erfolgen, wenn dies gesetzlich vorgesehen ist. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Weitergehende Informationen zu den Rechtsgrundlagen der Verarbeitung und zur Speicherdauer bezüglich konkreter personenbezogener Daten finden Sie im jeweiligen Unterabschnitt.

III. Rechte der betroffenen Person

1. Betroffenenrechte

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie betroffene Person i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu (ggf. beim Vorliegen weiterer in den entsprechenden Vorschriften geregelter Voraussetzungen):

2. Interessenabwägung und Widerspruchsrecht

Soweit wir zur Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen personenbezogene Daten wie oben erläutert verarbeiten, können Sie dieser Verarbeitung mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, jedoch nur bei Vorliegen von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben (Art. 21 DSGVO). Erfolgt die Verarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings, können Sie dieses Recht jederzeit auch ohne Vorliegen von Gründen ausüben. Nach berechtigter Ausübung Ihres Widerspruchsrechts werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter zu diesen Zwecken verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient. Diese Einschränkung gilt nicht, wenn die Verarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings erfolgt.

3. Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde

Sollten Sie der Auffassung sein, wir würde Ihre Rechte nicht in dem geschuldeten Maße achten, haben Sie das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. Bevor Sie dies tun, würden wir uns jedoch freuen, wenn Sie uns zuvor über Ihre Kritik informieren, damit wir selbst eine Beseitigung des Beschwerdegrundes vornehmen können.

IV. Nutzung der App

Bei Nutzung der App werden verschiedene Daten mit der FRITZ!Box synchronisiert. Die App lädt z.B. die Anrufliste, Rufumleitungen, WLAN-Stati, Anrufbeantworter-Nachrichten, Smart Home-Geräte, Heimnetz-Geräte, das Telefonbuch und vieles mehr von der FRITZ!Box. Diese Daten werden jedoch nicht an uns übermittelt und auch nicht auf andere Weise von uns verarbeitet. Sie verbleiben allein auf dem von Ihnen genutzten Endgerät, bis die Daten oder die App gelöscht werden. FRITZ!Box-Zugangsdaten werden verschlüsselt im geschützten Telefonspeicher des Geräts abgelegt und ebenfalls nicht an uns übermittelt.

Die nachfolgenden Daten werden von der App verschlüsselt an uns übermittelt:

a) BoxToGo DynDns

Sofern Sie statt MyFRITZ! (Standard, empfohlen) den Dienst "BoxToGo DynDns" nutzen, werden die nachfolgenden Daten verarbeitet. BoxToGo DynDns dient dazu, der FRITZ!Box eine feste "Adresse" zuzuordnen. Damit ist die FRITZ!Box für Sie auch dann erreichbar, wenn Ihr Provider Ihrem Anschluss wechselnde IP-Adressen zuordnet:

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Wird "BoxToGo DynDns" 60 Tage nicht mehr genutzt, werden die Daten von uns gelöscht.

b) Generierung des WLAN-QR-Codes

Durch die Generierung des WLAN-QR-Codes können Sie leicht eine Verbindung zur FRITZ!Box herstellen, ohne den Netzwerkschlüssel per Hand einzugeben. Ab BoxToGo-Version 3.7 erfolgt die Generierung in der App, ohne Übertragung an uns. In den Vorversionen werden die nachfolgenden Daten verarbeitet:

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Diese Daten werden sofort nach der Verarbeitung von uns gelöscht.

c) Faxen von PDF-Dokumenten (nur BoxToGo Pro)

Diese Funktion dient dazu, über die FRITZ!Box PDF-Dokumente zu faxen. Die PDF-Dokumente werden mit der App in Bilddateien umgewandelt und anschließend von der FRITZ!Box gefaxt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Diese Daten werden sofort nach der Verarbeitung von uns gelöscht.

d) Sprache-zu-Text-Umwandlung (nur BoxToGo Pro)

Sie haben die Möglichkeit, Sprachnachrichten in Textnachrichten umwandeln zu lassen. Dies geschieht freiwillig und nur auf Ihre ausdrückliche Veranlassung hin. Es werden folgende Daten verarbeitet:

Bitte beachten Sie: Diese Daten werden von uns zum Zwecke der Verarbeitung an die unten genannten Dritten weitergeleitet und dort verarbeitet. Hierauf werden Sie vor dem Beginn der Verarbeitung ausdrücklich hingewiesen. Die Übermittlung erfolgt an Anbieter mit Muttergesellschaften in Staaten, die kein dem europäischen vergleichbares Datenschutzniveau aufweisen. Insbesondere ist die Geltendmachung von Betroffenenrechten dort zum Teil schwierig bis nicht vorgesehen.

Google (beim Kauf der App über den Google Play Store), Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Muttergesellschaft: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; Google Analytics; Datenschutzerklärung von Google.

Huawei Technologies Co. Ltd (beim Kauf der App über die Huawei AppGallery), Aspiegel Limited, First Floor, Simmonscourt House, Simmonscourt Road, Dublin 4, D04 W9H6, Ireland. Registration number 561134; Datenschutzerklärung von Huawei

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Daten werden sofort nach der Verarbeitung gelöscht.

e) App-Updates

Die App prüft beim ersten Start und danach einmal täglich, ob Updates oder Neuerungen zur Verfügung stehen und zeigt entsprechende Bildschirmmeldungen an. Folgende Daten werden dabei übertragen:

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Diese Daten werden sofort nach der Verarbeitung von uns gelöscht.

f) Kopierschutz-Maßnahmen (nur BoxToGo Pro)

Um uns vor der Nutzung nicht lizenzierter Software zu schützen, haben wir Sicherungsmaßnahmen eingeführt. In regelmäßigen Abständen wird daher geprüft, ob die von Ihnen eingesetzte App lizenziert ist. Folgende Daten werden dabei verarbeitet:

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Diese Daten werden innerhalb von sechs Monaten nach der Verarbeitung von uns gelöscht, es sei denn, dass wir diese zur Verfolgung von Rechtsansprüchen benötigen. In diesem Fall werden die Daten bis zum Abschluss etwaiger Verfahren gespeichert oder bei Ablauf der Verjährungsfristen gelöscht, die bis zu 10 Jahre betragen.

g) Fehlersuche, Hilfefunktion, Absturzberichte und Protokollierung

Drückt der Anwender unter einer Fehlermeldung auf "Hilfe" oder im Falle eines "Absturzes" der App, also einer nicht planmäßigen Beendigung, werden die folgenden Daten von uns verarbeitet:

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse liegt in der Fehlersuche und Behebung. Diese Daten werden sofort nach der Verarbeitung, einschließlich der Fehlersuche, von uns gelöscht.

Wenn Sie die Protokollierungsfunktion einschalten und nach vorheriger Zustimmung im Einzelfall an uns übermitteln, werden die in dem Protokoll enthaltenen Daten von uns zum Zwecke der Fehlersuche verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Diese Daten werden sofort nach der Verarbeitung, einschließlich der Fehlersuche, von uns gelöscht.

V. Zugriff auf Standortdaten im Hintergrund

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die App verbindet sich in einem von Ihnen einstellbaren zeitlichen Rhythmus (Voreinstellung: Alle 10 min.) im Hintergrund mit der FRITZ!Box, auch wenn die App selbst geschlossen ist. Hierbei werden die folgenden Daten verarbeitet:

Bitte beachten Sie: Die Verarbeitung erfolgt jedoch allein auf Ihrem Gerät. Eine Verarbeitung dieser Daten außerhalb der App erfolgt nicht, auch nicht durch uns.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung dient dazu, Sie über neue Anrufe, Sprachnachrichten oder Smart Home-Ereignisse zu benachrichtigen und Widgets zu aktualisieren. Damit diese Verbindung mit der richtigen FRITZ!Box-Adresse erfolgt, muss die App feststellen, ob sich ihr Smartphone samt App im WLAN Ihrer FRITZ!Box befindet. Um das eigene WLAN zu erkennen, benötigt die App Zugriff auf den Standort, auch im Hintergrund.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Nutzung der App ist dies der Fall, wenn Sie die App oder die von Ihnen eingetragenen Daten löschen.

VI. Cookies

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die App setzt grundsätzlich keine Cookies ein. Nur bei Aufruf der Hilfeseite werden technisch notwendige Cookies gesetzt, da hierbei in der App eine Website geöffnet wird. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die auf Ihrem Computersystem gespeichert werden. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung der Hilfewebseite für Sie zu vereinfachen. Einige Funktionen dieser Seite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

4. Dauer der Speicherung

Die technisch notwendigen Cookies werden im Regelfall mit dem Schließen des Browsers, also bei Beendigung der Sitzung gelöscht. Bereits gespeicherte Cookies können Sie auch jederzeit löschen.

VII. Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten

Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur in den in dieser Erklärung genannten Fällen oder wenn wir Sie andernorts ausdrücklich darüber informieren. Darüber hinaus setzen wir zur Erbringung unserer Leistungen teilweise externe Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) ein (z.B. Hostprovider, E-Mail-Provider). Diese verarbeiten personenbezogene Daten jedoch ausschließlich innerhalb der Europäischen Union, wenn nicht in dieser Erklärung etwas anderes angegeben sein sollte.